Im Gespräch mit Markenexpertin Stefanie Rinkenbach

Frau Rinkenbach gründete ihr Kreativunternehmen BlütezeitDesign vor vielen Jahren. Heute ist sie eine Expertin auf dem Gebiet der Markenentwicklung für mittelständische Unternehmen. 

In den zurückliegenden Jahren unterstützte sie viele Unternehmerinnen und Unternehmer das eigene Erscheinungsbild oder die Unternehmensmarke zu entwickeln.

Darin ist sie sehr erfolgreich.
Zeit für ein kurzes Gespräch mit der Markenexpertin:
„Frau Rinkenbach, Gründer*innen fällt es oft nicht leicht, den passenden Designer*innen oder die passende Marketingagentur zu finden. Was können Sie Gründer mit auf den Weg geben, wenn sie erstmalig auf der Suche nach einem Marketingpartner sind?“

(Frau Rinkenbach)„Das Angebot an Designer*innen und Marketingagenturen ist groß. Auch aufgrund der Erreichbarkeit, kann ein Designer auch überregional für ein Unternehmen arbeiten. Wenn sich Gründer*innen auf die Suche machen, kann es mitunter schwer sein sich zu entscheiden. Ein wichtiger Punkt ist: dass die eigene Zielsetzung, die Zielgruppe und der geplante Markt den ein Gründer erreichen will, klar formuliert sein sollte. Wenn es bereits konkrete Ideen zum Unternehmensnamen/zum Markennamen gibt, sollte auch dies der Agentur/dem Designer mitgeteilt werden. Desto konkreter kann die Agentur ein Angebot formulieren. Ein ganz persönlicher Tipp von mir ist, man sollte schauen das es „matcht“, die Gründer*innen und die Agentur/Designer sollten „matchen“, wie man es heute neudeutsch sagt. Denn ihre Zusammenarbeit sollte ehrlich, transparent und vertrauensvoll sein. Ein Erscheinungsbild begleitet ein Unternehmen mitunter fünf bis zehn Jahre bis das erste Relaunch vollzogen wird. Das Design hat also eine große Aufgabe und Verantwortung, denken sie daran nicht nur einmalig etwas entwickeln zu lassen, sondern bleiben sie dauerhaft sichtbar mit dem neu gegründeten Unternehmen. Planen sie also ein monatliches Budget für das Marketing ein und entscheiden sie im besten Falle zusammen mit dem Designer / der Agentur welche Maßnahmen die Zielgruppe erreichen.“

Wenn die Unternehmen dann einige Jahre am Markt sind, stehen sie oft vor der Frage der Markenüberarbeitung.
„Frau Rinkenbach, warum sollte eine Marke von Zeit zu Zeit überarbeitet werden?“

(Frau Rinkenbach)„Ein jedes Unternehmen strebt nach Weiterentwicklung, Wachstum und maximaler Sichtbarkeit auch gegenüber der eigenen Konkurrenz. Es gibt daher unterschiedliche Gründe warum eine Marke überarbeitet werden sollte, auch Relaunch genannt. Die Marke könnte veraltet sein, sprich der Zeit und der Zielgruppe nicht mehr entsprechend. Eine Marke könnte neue Impulse brauchen, weil sich der Markt und die Zielgruppe geändert oder erweitert haben. Es kann aber auch sein, dass es Unternehmensentwicklungen gibt, die auch über die Marke erkennbar gemacht werden müssen. Wichtig hierbei ist, Erkennbarkeit bzw. Wiedererkennbarkeit der relaunchten Marke sicherstellen, niemanden zu „verlieren“ weil man die Marke komplett erneuert, verändert und nicht wiedererkennbar gemacht hat. Ein Design sowie ein Relaunch sollte immer die Unternehmenswerte vertreten und für die Zielgruppe im Auge bleiben.“

„Haben Sie für meine Leser noch drei wichtige Anregungen die bei der Markenentwicklung wichtig sind?“

(Frau Rinkenbach) „Ist Ihre „Lieblingsfarbe“ auch die Farbe, mit der Sie sich von der Konkurrenz abgrenzen und mit der Ihre Unternehmenswerte in Verbindung stehen? Ist es wirklich sinnvoll, die eigene Marke an anderen Marken zu orientieren oder gar anzupassen? Wie sehr lieben und vertreten Sie Ihre eigene Marke, Ihr eigenes Unternehmen?“

Vielen Dank für das Gespräch!
Ich sprach, mit Stefanie Rinkenbach, Markenexpertin von Blütezeitdesign.

Ich bedanke mich für die gute Zusammenarbeit und freue mich, Sie nach Ostern bei der Arbeit AM Unternehmen unterstützen zu können!